im Verein zur Pflege des Volkstums Friedrichshafen e.V.
 

CHRONIK – SCHALMEIEN DER NZ SEEGOCKEL

Historie der Schalmeien der Narrenzunft Seegockel

1986 erschienen zum erstenmal spielend die Schalmeien in Friedrichshafen, damals noch für die Gruppe der Hafennarren, unter Leitung von Eberhard Ortlieb.

Schalmeien der Hafennarren

Schalmeienorden der Hafennarren

1989 trennten sich die Schalmeien von der Maskengruppe der Hafennarren und wurden als 8. eigenständige Gruppe in die Zunft aufgenommen. Von nun an hießen sie Schalmeien Friedrichshafen.

Herbert Fischer folgte als Gruppenleiter von 1989 bis 1992. Dann wurde das Amt an Peter Stöhr übertragen, der die Gruppe der Schalmeien bis 1998, von 1998 – 2000 Eitel Nikschat geleitet hat.

Gern denken die Schalmeien FN, wie sie auch genannt wurden, an Auftritte wie Fasnacht in St. Dié in Frankreich, Fasnacht Rohrschach in der Schweiz und zahlreiche Einsätze bei Geburtstagen, Jubiläen, Hochzeiten, Sommerfesten sowie Schalmeientreffen zurück.

Schalmeien Friedrichshafen

Die Schalmeien FN hatten weder eine Uniform noch ein festes Kostüm. Vielmehr passten sie sich den Themen der Bürgerbälle an.

Schalmeien Friedrichshafen

Im Jahr 2000 wurde die Schalmeiengruppe aufgelöst und die Instrumente verstaubten im Keller der Gockelwerkstatt.

Im Jahr 2007 kamen Tina Maier und Marc Landsgesell auf die Idee, die Schalmeien wieder aufleben zu lassen und suchten Gleichgesinnte innerhalb der Narrenzunft. Ende Mai waren es bereits 8 Gründungsmitglieder:

1 Jahr später waren es bereits 25 Musiker. Es wurde fleißig geprobt und die ersten Auftritte ließen nicht lange auf sich warten.

Am 14.05.2010 wurde die Schalmeiengruppe „Hupaquäler“ als neunte Gruppe innerhalb der Narrenzunft Seegockel im Gasthof Rebstock gegründet.

Zunftmeister Ulrich Müller war sehr erfreut, dass nun der Versuch aus dem Jahr 2007, wieder eine Schalmeiengruppe ins Leben zu rufen, geglückt ist und sich mittlerweile 29 Schalmeienspieler gefunden haben, die die Häfler Fasnet mit ihren Instrumenten bereichern. Bei den Wahlen wurde mit beeindruckender Mehrheit eine Gruppenführung gewählt: Marc Landsgesell (Gruppenführer und Musikalischer Leiter), Klaus-Dieter Oesterle (Vize-Gruppenführer), Manuela Kaczmarek (Kassiererin), Hanne Fischer (Schriftführerin) und Lothar Lanz (Stv. musikaler Leiter).

Im Juli 2010 machten sich 20 Mitglieder auf den Weg in die Partnerstadt Delitzsch. Anläßlich des 20jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft nahm man zum Anlass, eine alte Tradition wieder aufzufrischen, denn bereits die alte Schalmeiengruppe war früher zum legendären Peter- und Paul-Fest immer dort.

In der darauffolgenden Zeit erfolgten viele Auftritte während der Fasnet, auf diversen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Am 05.05.2014 übernahm Jean-Claude Moyen die Leitung der Hupaquäler.

2017 wurde das Schalmeien-Projekt Bodensee, auch in Friedrichshafen bekannt als Schalmeien United, gebildet.

Die Gesamtgruppe besteht aus zwei befreundeten Schalmeiengruppen, den „Hupaquälern“ und den Schalmeien der Bodenseenarren. Beide Gruppen gehören zu unterschiedlichen Narrenzünften und spielen normalerweise unabhängig von einander. Sie treffen sich aber zu besonderen Anlässen und spielen dann zusammen eine Auswahl von gemeinsam einstudierten Liedern aus ihren jeweiligen Repertoires. Dies erfolgt aber auch mit befreundeten Schalmeiengruppen aus der Bodenseeregion, zu sporadischen sogenannten „Monsterkonzerten“.

Besuch bei unserer Partnerstadt in Delitzsch

Am 27.02.2017 nahmen wir gemeinsam am Rosenmontagsumzug in Mainz teil, der für alle Teilnehmer unvergessen bleiben wird.

Teilnahme am Rosenmontagsumzug 2017

Seit 2022 leitet Jürgen Schaffors als Gruppenführer und als Musikalischer Leiter die Schalmeiengruppe „Hupaquäler“.